Werden-Vergehen I
Unter dem konkreten, erlebten Raum verstehe ich jenen anderen Raum, in dem ich täglich lebe, in dem ich mich bewege und den ich brauche, um das Leben zu entfalten. Diese verschiedenen Weisen, das Verhältnis zum Raum zu erfahren, bezeichne ich mit dem Begriff des Raumbewusstseins oder dem des Raumgefühls. ich verstehe darunter gewisse Gestimmtheiten, die das Verhältnis zum Raum im Ganzen durchziehen und die als solche von den gefühlsmäßigen Beziehungen zu den einzelnen Dingen im Raum verschieden sind.